Stage Zauberhaft

Der Wettbewerb

Bereits seit 2009 veranstalten wir den „Zauberhaft“-Wettbewerb. Dieses Jahr soll sich alles rund um die Musik und um verrückte Instrumente drehen. Mit dem Motto „Alles macht Musik“ wollen wir euch einladen, ein neues Musikinstrument zu erfinden.

Oft entstehen zauberhafte Klänge durch einfache Alltagsgegenstände wie Muscheln, Kieselsteine oder Gummibänder. Wäre es nicht super, gemeinsam mit den Klassenkameraden spannende, neue Töne zu entdecken? Dieses Jahr habt ihr die Gelegenheit, eure Ideen, Erfindungen und Gedanken zum „Instrument der Zukunft“ in zauberhafte Musikinstrumente und Musikstücke zu verwandeln.

Ihr braucht ein bisschen Inspiration? Schaut euch dieses Video des Musikers „Koka“ aus Georgien an – er macht aus ganz normalen Alltagsgegenständen schöne, neue Töne. Oder schaut euch in der Natur, in eurem Klassenzimmer oder bei euch zuhause um. Auch dort findet ihr bestimmt Gegenstände, mit denen es sich musizieren lässt.

Kokas „Beat Machine“

    Wichtige Informationen

    Hier findet ihr alle wichtigen Informationen zum Wettbewerb für Euch und eure Lehrer.

    Wie immer bei „Zauberhaft“ dürft ihr euch aussuchen, was ihr gerne gestalten wollt. Ihr könnt …

    … BAUEN
    Entwickelt selbst ein Instrument und schreibt eine Anleitung, wie man darauf spielt.

    … MALEN UND DARSTELLEN
    Euer Instrument gibt es nur in der Phantasie? Malt euer Instrument und die Klänge, die es machen soll.

    … MUSIK MACHEN
    Komponiert eigene Musik mit den Klängen, die ihr mit eurem Instrument entdeckt habt.

    … EURE GANZ EIGENEN IDEEN AUSPROBIEREN
    Wie kann man das „Instrument der Zukunft“ noch darstellen? Vielleicht fällt euch etwas ganz anderes ein, an das wir noch gar nicht gedacht haben. Bei „Zauberhaft“ dürft ihr es ausprobieren. Also – einfach loslegen!

      Schickt eure Instrumente und Werke bis spätestens 24. November 2018 an folgende Adresse:

      L-Bank

      z. Hd. Frau Anette Streicher

      Börsenplatz 1

      70174 Stuttgart

      Oder schickt uns euren Beitrag als Ton- oder Videoaufnahme. Bitte beachtet dabei: Die Aufnahme darf höchstens drei Minuten lang sein.

      Legt zu eurer Einsendung noch einen Brief dazu und erzählt uns, wie ihr auf die Idee für euer Werk gekommen seid und wie euch euer Lehrer oder eure Lehrerin dabei unterstützt hat. Wie habt ihr als Gruppe zusammengearbeitet?

      Ihr habt einen Namen für eure Kreation gefunden? Klasse! Schreibt ihn ganz groß vorne auf den Brief.

      Nun wünschen wir euch ganz viel Spaß beim Erfinden, Malen und Musizieren!

      Die Teilnahmebedingungen zum Wettbewerb finden Sie hier oder in der Einwilligungserklärung der Anmeldung.

        Liebe Lehrerinnen und Lehrer,

        wir freuen uns sehr, dass Sie sich für den Wettbewerb Zauberhaft interessieren.

        Die Ausschreibung für den Wettbewerb 2018 hat begonnen.

        Hier haben wir noch einmal die wichtigsten Punkte zu Zauberhaft für Sie zusammengestellt. Und wenn Sie Fragen haben: Melden Sie sich gerne bei uns.

        Wettbewerb


        Können auch mehrere Gruppen einer Schule teilnehmen?

        Der Wettbewerb ist in sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ) in Baden-Württemberg ausgeschrieben. Um jeder Schule die gleichen Chancen einzuräumen, müssen wir uns daher leider auf eine Klasse oder Gruppe pro Schule beschränken.

        Jury


        Wer sitzt in der Jury?

        Die Jury setzt sich zusammen aus Vertretern der L-Bank und der Stuttgarter Kunst- und Kulturszene.


        Nach welchen Kriterien entscheidet die Jury?

        Die Jury bewertet Idee, Kreativität und Umsetzung.

        Preisverleihung

        Alle Teilnehmer sind herzlich zur Preisverleihung am 24. Januar eingeladen.

        Teilnehmer


        Wie alt sollten die Kinder sein?

        Mindestens acht Jahre alt – und höchstens zwölf Jahre alt.

        Fragen und Antworten


        An wen kann ich mich bei weiteren Fragen wenden?

        Dafür haben wir unsere Zauberhaft-Hotline: Unter der Telefonnummer 0711 122-2111 oder per E-Mail an zauberhaft@l-bank.de beantworten wir gerne weitere Fragen.